KP-SAM Shin-Gung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KP-SAM
Allgemeine Angaben
Typ: Flugabwehrlenkwaffe
Hersteller: LG Innotek Co Ltd
Entwicklung: 1997–2005
Indienststellung: ca. 2003
Stückpreis: 114.937 Euro
Technische Daten
Länge: 1,68 m
Durchmesser: 80 mm
Gefechtsgewicht: 24,3 kg mit Tripod
Antrieb: Feststoff
Geschwindigkeit: Mach 2+
Reichweite: 3–5 km
Ausstattung
Zielortung: Infrarot+Ultraviolett
Gefechtskopf: 2,5 kg FRAG-HE
Zünder: Annäherungszünder
Waffenplattformen: Tripod
Listen zum Thema

Das KP-SAM, genannt Shin-Gung (göttlicher Bogen), ist ein modernes schultergestütztes Kurzstrecken-Boden-Luft-Lenkwaffensystem (MANPADS) aus südkoreanischer Produktion. Nach acht Jahren Entwicklungszeit wurde das System 2005 dem südkoreanischen Heer übergeben, das rund 2000 Stück bestellt hatte.[1]

Technik[Bearbeiten]

Das System wird von einem Soldaten bedient. Es besteht aus einem Werfer und einem Tripod mit Sitz. Das System ähnelt dem französischen Mistral-Flugabwehrsystem. Die Rakete verfügt über ECCM-Fähigkeiten und ist somit in der Lage, gegnerische Täuschkörper zu erkennen und zu ignorieren. In Flugversuchen konnte eine prozentuale Trefferquote von 90 % erzielt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. KP-SAM / KPSAM New Bow (Shingung / Shingoong) auf globalsecurity.org, abgerufen am 30. März 2014 (englisch).