Kanjira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanjira.JPG
Kanjiras

Die Kanjira ist eine kleine Rahmentrommel aus Südindien mit einem einzelnen Schellenpaar. Sie wird zur Begleitung der klassischen Musik Südindiens benutzt.

Die Kanjira ähnelt dem westlichen Tamburin, im Unterschied zu diesem wird jedoch bei der Kanjira seltener von den Schellen Gebrauch gemacht. An einer Stelle des Rahmens sind drei oder vier Schellen flexibel befestigt.

Sie wird in der linken Hand gehalten und mit den Fingern und Handballen der rechten Hand gespielt. Der Rahmendurchmesser beträgt 21–25 Zentimeter, die Rahmenhöhe 7–10 Zentimeter.

Durch die lockere Spannung des auf den Holzrahmen geklebten Fells (traditionell meist Echsenhaut) sind Modulationen der Tonhöhe während des Spiels möglich – eine Technik, die auch bei der Bayan der nordindischen Tabla verwendet wird. Die Tonhöhe kann durch Anfeuchten der Haut gesenkt werden. Die Kanjira ist namensverwandt mit den Rahmentrommeln Khanjari und Khanjani in Nord- und Ostindien.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]