Karacho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karacho
Wagen auf dem Top Hat

Wagen auf dem Top Hat

Daten[1][2][3]
Standort Erlebnispark Tripsdrill (Cleebronn, Baden-Württemberg, Deutschland)
Typ Stahl – sitzend
Modell Infinity Coaster
Kategorie Launched Coaster
Antriebsart LSM
Hersteller Gerstlauer Amusement Rides
Designer Imaginvest
Kosten 7 Mio. Euro
Eröffnung 10. Juli 2013
Länge 700 m
Höhe 30 m
Ausmaße 130 × 35 m²
max. Geschwindigkeit 100 km/h
max. Beschleunigung 4,6 g
Züge 4 Züge, 1 Wagen/Zug, 2 Sitzreihen/Wagen, 4 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 960 Personen pro Stunde
Inversionen 4
Elemente Heartline-Roll, Top-Hat, Dive-Loop, Korkenzieher
Thematisierung Karl-Heinz Kolbenfressers Erfinderwerkstatt

Karacho ist eine Stahlachterbahn vom Typ Launched Coaster, im Erlebnispark Tripsdrill im baden-württembergischen Cleebronn. Die Bahn wurde am 10. Juli 2013 eröffnet.[4] Hergestellt wurde sie vom deutschen Hersteller Gerstlauer Amusement Rides.

Für den Bau der 30 Meter hohen und 700 Meter langen Stahlachterbahn wurden 15.100 Kubikmeter Erde abgetragen. Zum Abstützen der Konstruktion kamen 130 Stahlstützen zum Einsatz.

Karacho besitzt keinen Lifthill, da der Antrieb ausschließlich über Linearmotoren (LSM) erfolgt. Die Wagen werden dabei auf der Abschussstrecke in 1,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und durchfahren vier Inversionen. Die vier zweireihigen Wagen für acht Personen haben dabei keine Schulterbügel. Die Mitfahrer werden ausschließlich mit Schoßbügeln gehalten. Um den Fahrkomfort zu erhöhen wurden für Karacho auch die Fahrwerke der bisherigen Wagen mit besserer Federung und größeren Rädern modifiziert. Die Fahrt ist für Personen ab 125 cm Körpergröße geeignet.[2]

Am 6. Juni 2013 wurde das letzte und höchste Stück des Top-Hats montiert und die Bahn feierte somit Schienenschluss.

Blick vom Michaelsberg auf den Park mit Karacho im Vordergrund

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2014 wurde der Erlebnispark Tripsdrill und der Hersteller Gerstlauer für die Achterbahn mit dem Neuheitenpreis „FKF-Award 2013“ des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. ausgezeichnet. In der Begründung wurde die Weiterentwicklung des Eurofighters und das interessante Layout der Bahn gelobt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Technische Daten Katapult-Achterbahn Karacho (PDF; 282 kB). Website des Erlebnispark Tripsdrill. Abgerufen am 4. Februar 2013.
  2. a b Pressemitteilungen Karacho – Tripsdrill baut eine Katapult-Achterbahn (PDF; 666 kB). Website des Erlebnispark Tripsdrill. Abgerufen am 4. Februar 2013.
  3. Infinity-Coaster. Gerstlauer Amusement Rides, abgerufen am 3. Dezember 2013.
  4. Tripsdrill: Katapult-Achterbahn Karacho eröffnet – stimme.de. Abgerufen am 10. Juli 2013.
  5. Homepage des FKF-Award – Karacho. Abgerufen am 2. Mai 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karacho – Sammlung von Bildern

49.0378479.055599Koordinaten: 49° 2′ 16″ N, 9° 3′ 20″ O