Karawanserei von Sa'd al-Saltaneh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sa'd al-Saltaneh

Die Karawanserei von Sa'd al-Saltaneh oder auch Sa'd ol-Saltaneh ist eine nach ihrem Bauherren benannte Karawanserei in der Stadt Qazvin, Iran. Sie wurde während der Kadscharendynastie erbaut und ist eine der besterhaltenen städtischen Karawansereien des Iran.

Das quadratisch angelegte Bauwerk hat vier Iwane, die auf den Innenhof hinausführen. Der sogenannte Hashti hinter dem südlichen Iwan verfügt über eine große Kuppel (pers. Gonbad), an die sich vier Halbkuppeln anschließen. Die Ost-West-Achse des Hashti trägt die Bezeichnung Dālān-e Qeisarieh (Caesar-Halle) und die Nord-Süd-Achse die Bezeichnung Dālān-e Ghahremāni (Helden Halle). Östlich und westlich der Karawanserei liegen zwei weitere kleine Innenhöfe.

Die Räume für die Reisenden (sog. Hujrehs) befinden sich einen Meter über dem Innenhofgrund und sind mit Muqarnas und Rasmi-Bandis ausgeschmückt.

Die Karawanserei grenzt an den Bazar-e Vazir der Stadt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]