Karel Černý

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karel Černý (* 7. April 1922 in Plzeň; † 5. September 2014 in Tábor[1]) war ein tschechischer Artdirector und Szenenbildner, der 1985 einen Oscar für das beste Szenenbild gewann.

Leben[Bearbeiten]

Černý begann seine Tätigkeit als Artdirector und Szenenbildner in der Filmwirtschaft 1951 bei Filmen wie Veselý souboj sowie Štika v rybníce und wirkte bis 1989 an der szenischen Ausstattung von über fünfzig Filmen mit.

Bei der Oscarverleihung 1985 gewann er zusammen mit Patrizia von Brandenstein den Oscar für das beste Szenenbild in Amadeus (1984) von Miloš Forman.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1951: Veselý souboj
  • 1951: Štika v rybníce
  • 1964: Der schwarze Peter (Černý Petr)
  • 1965: Die Liebe einer Blondine (Lásky jedné plavovlásky)
  • 1965: Intimní osvětlení
  • 1966: Ski Fever
  • 1967: Der Feuerwehrball
  • 1975: Zatýkač na královnu
  • 1982: Poslední propadne peklu
  • 1984: Amadeus
  • 1987: Narozeniny režiséra Z.K.
  • 1989: Die Wölfe von Willoughby (The Wolves of Willoughby Chase)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zemřel filmový architekt Karel Černý, držitel Oscara za Amadea

Weblinks[Bearbeiten]