Karl Stern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Stern (* 8. April 1906 in Cham/Oberpfalz; † 7. November 1975 in Montreal) war ein deutsch-kanadischer Psychiater und Neurologe.

Leben[Bearbeiten]

Er emigrierte 1936 nach England, 1939 nach Kanada, wo er Professor und Klinikchef in Montreal wurde.

Interessant sind seine religiösen Wandlungen: jüdisch-nichtreligiös - religiös - orthodox - atheistisch-zionistisch - orthodox - christlich-katholisch.

Hauptwerke[Bearbeiten]

  • Die Feuerwolke, 1954 (Autobiographie; Original englisch 1951)
  • Die dritte Revolution, 1956 (Original englisch, 1954)
  • Die Flucht vor dem Weibe, Salzburg 1968 (Original englisch, 1965)

Weblinks[Bearbeiten]