Katrin Lange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katrin Lange (* 27. November 1942 in Berlin) ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin.

Leben[Bearbeiten]

Katrin Lange studierte Theaterwissenschaft, arbeitete danach als Dramaturgin und Regieassistentin an verschiedenen Theatern in Karl-Marx-Stadt, Dresden und Berlin und promovierte über „Theater im Fernsehen“. Seit 1982 ist sie freiberufliche Autorin und lebt in Berlin.

Sie veröffentlicht hauptsächlich dramatische Texte (Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher zu mehreren Filmen).

Preise[Bearbeiten]

  • 1981 DDR-Kinderhörspielpreis – 1. Platz Hörerpreis
  • 1982 DDR-Kinderhörspielpreis – 1. Platz Hörerpreis
  • 1982 DDR-Kinderhörspielpreis – Kritikerpreis
  • 1985 DDR-Kinderhörspielpreis – 2. Platz Hörerpreis
  • 1992 Baden-Württembergischer Jugendtheaterpreis
  • Nominierung für den Deutschen Kindertheaterpreis 2006
  • Deutscher Kindertheaterpreis 2008
  • Teilnahme am internationalen Kindertheaterfestival 2010 in Haifa
  • Nominierung für den Mülheimer Kinderstückepreis 2010
  • Nominierung für den Mülheimer Kinderstückepreis 2012

Werke[Bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten]

Theaterstücke für Kinder und Jugendliche[Bearbeiten]

  • Der Krautesel, Uraufführung 1990, Gera
  • Wohin mit dem Gespenst? (Kinderrevue - als Co-Autorin von Volkmar Neumann), Uraufführung 1992, Berlin
  • Das Mädchen Kiesel und der Hund (das gleichnamige Hörspiel beruht auf dem Stück), Uraufführung 1996, Berlin
  • Drachentod und Käsebrot (das gleichnamige Kinderbuch beruht auf dem Stück), Uraufführung 2006, Frankfurt am Main
  • Die Frau vom Fischer und der Fischer selber, Uraufführung 2006, Bautzen
  • Ikar – zu Wasser, zu Lande und in der Luft (das gleichnamige Hörspiel beruht auf dem Stück), Uraufführung 2007, Leipzig
  • Der Frieder und das Katherlieschen (Puppentheaterstück), Uraufführung 2007, Dresden
  • Unter hohem Himmel: Parzival (das gleichnamige Hörspiel beruht auf dem Stück), Uraufführung 2007, Düsseldorf
  • Alice: Im Wunderland!, Uraufführung 2009, Düsseldorf
  • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, Uraufführung 2010, Dresden
  • Schneewittchen lebt!, Uraufführung 2010, Leipzig
  • Freund Till, genannt Eulenspiegel (Co-Autor: Gerd Bedszent), Uraufführung 2012, Braunschweig
  • Rapunzel geht los!, Uraufführung 2012, Leipzig
  • Lohengrin: Unterwegs mit Schwan!, Uraufführung 2013, Düsseldorf

Hörspiele[Bearbeiten]

  • Willi und die anderen, Ursendung 1984, Rundfunk der DDR
  • Kartoffelkloß und Himbeergrütze, Ursendung 1986, Rundfunk der DDR
  • Die Brandstifterin, Ursendung 1987, Rundfunk der DDR
  • Testament mit Wellensittich, Ursendung 1988, Rundfunk der DDR
  • Theben, innerstes Gemach, Ursendung 1991, Funkhaus Berlin
  • Karlchen, Karl, Charlos…, Ursendung 1997, DeutschlandRadio
  • Die Bankräuberin, Ursendung 1998, Deutsche Welle
  • Heubners Kanapee oder Richard Wagner auf den Barrikaden. Eine nachrevolutionäre Betrachtung, Ursendung 1998, Deutsche Welle

Hörspiele für Kinder und Jugendliche[Bearbeiten]

  • Prinz Segelohr Ursendung 1979, Rundfunk der DDR
  • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, (das gleichnamige Theaterstück beruht auf dem Hörspiel), Ursendung 1980, Rundfunk der DDR, auch veröffentlicht als Litera-LP
  • Die Adoption, Ursendung 1981, Rundfunk der DDR
  • Philipp der Drache (der Film Der Drache Daniel beruht auf diesem Hörspiel), Ursendung 1982, Rundfunk der DDR
  • Die Medaille, Ursendung 1984, Rundfunk der DDR
  • Der Frieder und Katherlieschen und Der Krautesel, Litera-LP, 1986
  • Hans im Glück, Litera-LP, 1986
  • Drosselbart, Ursendung 1987, Rundfunk der DDR
  • Brüderchen und Schwesterchen und Schneeweißchen und Rosenrot, Litera-LP, 1987
  • Zur Sonne, zum Mond und weiter und weiter, Ursendung 1989, Rundfunk der DDR
  • Von Zwergen, Wichteln und anderem kleinen Volk, Litera-MC, 1990
  • Prinzessin hinter Dornenhecken, Ursendung 1992, MDR
  • Unterm Sand ein Edelstein (Kinderhörspielserie), Ursendung 1992, SFB
  • Rothaut und Rote Henne (Kinderhörspielserie), Ursendung 1994, Bayerischer Rundfunk
  • Das Mädchen Kiesel und der Hund, Ursendung 1996, DeutschlandRadio
  • Marie bei den Zwergen, Ursendung 1996, DeutschlandRadio
  • Ikar – zu Wasser, zu Lande und in der Luft, Ursendung 2007, Deutschlandradio
  • Unter hohem Himmel: Parzival, Ursendung 2009, Hessischer Rundfunk

Drehbücher für Filme[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Drachentod und Käsebrot, trafo-Verlag 2006, ISBN 978-3-89626-653-8
  • Antike. Vier Texte für Hörspiel und Theater (Hrsg.: Gerd Bedszent), trafo-Verlag 2011, ISBN 978-3-86465-001-7
  • Zwerge und Kohlköpfe. Vier Stücke nach Grimms Märchen (Hrsg.: Gerd Bedszent), trafo-Verlag 2011, ISBN 978-3-86465-002-4
  • Eden, Gral und Schlittenhund. Drei Stücke nach Mythen (Hrsg.: Gerd Bedszent), trafo-Verlag 2012, ISBN 978-3-86465-007-9
  • Teufelshaar und Nesselhemd. Drei Stück nach Grimms Märchen (Hrsg.: Gerd Bedszent), trafo-Verlag 2014, ISBN 978-3-86465-045-1

Weblinks[Bearbeiten]