Kernkraft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kernkraft bezeichnet:

  • die zivile Energiegewinnung durch Atomkernreaktionen, siehe Kernenergie
  • die Restwechselwirkung der starken Wechselwirkung, die die Bindung zwischen Nukleonen im Atomkern erklärt; gelegentlich ist mit Kernkraft auch noch die starke Wechselwirkung schlechthin gemeint
  • schwache Kernkraft oder schwache Wechselwirkung, wirkt vor allem beim Zerfall oder der Umwandlung der beteiligten Teilchen
  • Differenz zweier Kernpotentiale
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.