Kernwuchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kernwuchs bezeichnet man in der Forstwirtschaft einen Baum, der im Gegensatz zu einem Stockausschlag aus einem Samen gewachsen ist. Häufig wird der Ausdruck auch im Zusammenhang mit Niederwald- oder Mittelwaldbetrieb verwendet, ein Hochwald dagegen besteht immer aus Kernwüchsen.