Kleandros von Gela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleandros († 498 v. Chr.) war ein Tyrann der antiken griechischen Stadt Gela auf Sizilien.

Der Sohn eines Pantares gelangte Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr., vielleicht um 505 v. Chr., an die Macht. Zusammen mit seinem Bruder Hippokrates, der sein Nachfolger wurde, befestigte er die Höhen nördlich der Stadt. Nach sieben Jahren seiner Herrschaft wurde er 498 v. Chr. ermordet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Moses I. Finley, Denis Mack Smith, Christopher Duggan: Geschichte Siziliens und der Sizilianer. 2. durchgesehene und bibliographisch überarbeitete Auflage. Verlag C. H. Beck, München 1998, ISBN 3-406-42056-7 (Beck'sche Reihe 1256).