Kleinzitat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Als Kleinzitat bezeichnet man im Urheberrecht (etwa § 51 deutsches UrhG, Nr. 2) das auszugsweise Zitieren aus einem urheberrechtlich geschützten, nicht wissenschaftlichen Werk. Das Kleinzitat steht im Gegensatz zum Großzitat (etwa § 51 deutsches UrhG, Nr. 1), dem umfangreichen Zitieren aus einem wissenschaftlichen Werk. Eine spezielle Form des Kleinzitats stellt das Musikzitat (etwa § 51 deutsches UrhG, Nr. 3) dar.[1]

Das Zitatrecht basiert auf dem Grundgedanken, dass bei kulturellen Leistungen praktisch immer auf Vorgänger aufgebaut wird. Daher wird erwartet, dass der Urheber diesen relativ geringen Eingriff in sein Verwertungsrecht hinzunehmen hat.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Universität Würzburg, Prof. Dr. Olaf Sosnitza, Vorlesung Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz, Zitatrecht, S. 1-3 (PDF; 55 kB)
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!