Kollation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kollation (lat. collatio, von conferre, „zusammenbringen“ oder „vergleichen“) bezeichnet:

  • in der Editionsphilologie den Abgleich von Textvarianten, siehe Kollation (Philologie)
  • einen Begriff im Erbrecht, siehe Kollation (Erbrecht)
  • im Kirchenrecht die Besetzung einer Altarpfründe, siehe Kollationsrecht
  • in der Buchwissenschaft die Beschreibung der Bindung und des Lagenschemas eines Buchexemplars, siehe Kodikologie
  • Einsortierungsregeln, etwa zur Alphabetischen Sortierung (z. B. im Zusammenhang mit Datenbanken)
  • ursprünglich ein einfaches Abendessen an Fasttagen, später eine einfache Mahlzeit oder ein Imbiss

Siehe auch

 Wiktionary: Kollation – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.