Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften ist eine Allianz von acht Gewerkschaften in Äthiopien.

Der Präsident der Konföderation Äthiopiens ist Amare Alemayehu, das Sitz befindet sich in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Im Dezember 2007 hatte diese Gruppe insgesamt 203.560 Mitglieder.[1] Die Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften ist verbunden mit dem Weltgewerkschaftsbund und wird als von der Regierung kontrolliert betrachtet.[2]

Die Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften wurde im Januar 1977 unter dem Derg-Regime von Mengistu Haile Mariam als die Gesamtäthiopische Gewerkschaft gegründet. Die Gesamtäthiopische Gewerkschaft änderte ihren Namen 1986 zur Äthiopischen Gewerkschaft um, ab 1993 hieß sie dann endgültig Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften.[3]

Die Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften hielt ihre letzte reguläre Versammlung, die insgesamt 23., am 10. März 2009 ab. Dabei feierte sie die Lösung der Streitigkeiten innerhalb der Arbeiterbewegung.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "List of Affiliated Organizations" (ITUC-Webseite, letzter Zugriff am 14. Mai 2008)
  2. "Education International Barometer of Human & Trade Union Rights in Education" (letzter Zugriff am 14. Mai 2008)
  3. "2008 Human Rights Reports: Ethiopia - Section 6 Worker Rights, a. The Right of Association", United States Department of State website (letzter Zugriff am 26. Mai 2009)
  4. "CETU says working to get workers organized, see their rights ensured", Walta-Informationszentrum (letzter Zugriff am 13. März 2009)