Koro (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koro

Gesprochen in

Indien
Sprecher 800 bis 1.200
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

-

ISO 639-3:

mis

Koro ist eine Sprache, die in einigen wenigen Himalaya-Dörfern im Distrikt East Kameng des im Nordosten Indiens liegenden Bundesstaat Arunachal Pradesh gesprochen wird. Das zu den tibetobirmanischen Sprachen gehörende Koro wird nur von etwa 4000 Menschen gesprochen und wurde erst 2008 im Zuge der Erforschung der ebenfalls tibetobirmanischen Sprache Aka von Sprachforschern im Rahmen des Projekts Enduring Voices entdeckt.[1][2]

Die Sprecher des Koro gehören zum Stammesvolk der Aka. Daher wurde ihre Sprache (auch von den Sprechern selbst) für einen Dialekt der zu den hrusischen Sprachen gehörenden Sprache Aka gehalten. Nach den neuesten Ergebnissen der Sprachforscher weicht die vom Aussterben bedrohte Sprache jedoch grundlegend von dem im Verbreitungsgebiet dominierenden Aka ab und unterscheidet sich auch von allen anderen tibetobirmanischen Sprachen.[1]

Koro ist nicht verschriftet worden und gilt als stark gefährdete Sprache.

Quellennachweise[Bearbeiten]

  1. a b Morrison, Dan "'Hidden' Language Found in Remote Indian Tribe". National Geographic Daily News, October 5, 2010
  2. Schmid, Randolph E. "Researchers find previously undocumented language hidden in small villages in India". Sync