LB-Medium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flasche mit LB-Medium und LB-Agar-Platte

LB (engl. lysogeny broth) ist ein komplexes Nährmedium zur Kultivierung von Bakterien (Bakterienkultur). Die Zusammensetzung wurde 1951 von Giuseppe Bertani formuliert.[1] LB wird oft fälschlicherweise als Luria broth, Lennox broth oder Luria-Bertani medium bezeichnet.[2] LB ist das am häufigsten verwendete Medium zur Anzucht von Escherichia coli in der Mikrobiologie.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

LB ist ein Komplexmedium, das heute mit folgenden Inhaltsstoffen zubereitet wird:

Der pH-Wert wird auf 7 eingestellt. Für Plattenkulturen wird Agar (15 g/l) zugegeben. Das Medium wird 20 min bei 121 °C autoklaviert.

In der Originalvorschrift von 1951 sind zusätzlich noch 1 g/l Glukose enthalten.

Die Formulierungen unterscheiden sich in der Salzkonzentration, die nach den osmotischen Bedingungen des Bakterienstammes und den gewünschten Kulturbedingungen eingestellt werden. Die Niedrigsalz-Formulierungen Lennox und Luria sind für Kulturen ideal, die Salz-sensitive Antibiotika erfordern, wie z.B. Zeocin.

Bekannte Formulierungen sind:

  • LB-Miller (10 g/l NaCl)
  • LB-Lennox (5 g/l NaCl)
  • LB-Luria (0,5 g/l NaCl)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bertani, G. (1951): Studies on lysogenesis. I. The mode of phage liberation by lysogenic Escherichia coli. In: J. Bacteriol. Bd. 62, Nr. 3, S.293-300. PMID 14888646, PMC 386127 (freier Volltext)
  2. Bertani, G. (2004): Lysogeny at mid-twentieth century: P1, P2, and other experimental systems. In: J. Bacteriol. Bd. 186, Nr. 3, S. 595-600. PMID 14729683, PMC 321500 (freier Volltext)