Langmuir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Langmuir bezeichnet

  • eine veraltete physikalische Einheit der Dosis D in der Oberflächenchemie, siehe Langmuir (Einheit).
  • in der Physik eine spezielle Form der Sorptionsisothermen, siehe Langmuir-Isotherme
  • eine windgetriebene Zirkulation von Meerwasser, siehe Langmuir-Zirkulation
  • ein wissenschaftliches Journal zur Oberflächen- und Kolloidchemie

Langmuir ist der Familienname folgender Personen:

Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.