Lequidoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Lequidoe (Begriffsklärung) aufgeführt.


Lequidoe
Lequidoe (Osttimor)
Lequidoe
Lequidoe
Koordinaten 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7141455108333125.64719488583Koordinaten: 8° 43′ S, 125° 39′ O
Sucos Aileu.png
Basisdaten
Staat Osttimor

Distrikt

Aileu
Subdistrikt Lequidoe
Suco Namolesso
Höhe 1209 m

Lequidoe (Liquidoe, Liquedoe) ist das Verwaltungszentrum des osttimoresischen Subdistrikts Lequidoe, im Südosten des Distrikts Aileu.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Ortsteile Lequidoes
Orte Position[2] Höhe
Aitoin 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7130555555556125.647222222221209 1209 m
Daro 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7130555555556125.642777777781251 1251 m
Gariqai 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7186111111111125.654166666671151 1151 m
Lacabou 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7155555555556125.650277777781209 1209 m
Maucurunamo 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.7180555555556125.649166666671209 1209 m
Serema 8° 43′ S, 125° 39′ O-8.715125.653611111111209 1209 m

Das Verwaltungszentrum liegt im Suco Namolesso (Namuleso) und wird nach dem Subdistrikt ebenfalls Lequidoe genannt. Es besteht aus den Siedlungen Daro, Aitoin (Aitoi), Lacabou, Serema (Seema), Maucurunamo (Maukuruaamo, Maukurunamo) und Gariqai (Guriqui). Hier gibt es ein kommunales Gesundheitszentrum, einen Hubschrauberlandeplatz und eine Grundschule, die Escola Primaria Namuleso.[1][3]

Der Ort Lequidoe liegt weiter nördlich im Suco Fahisoi.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b UNMIT: Timor-Leste District Atlas version02, August 2008. Abgerufen am 25. November 2012 (PDF; 530 kB).
  2. Fallingrain.com: Directory of Cities, Towns, and Regions in East Timor
  3. Liste der Wahllokale zu den Parlamentswahlen in Osttimor 2007 (PDF-Datei; 118 kB)
  4. http://websig.civil.ist.utl.pt/timorgis/Maps@139@2.aspx (Version vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt Timor-Leste GIS-Portal