Li Byong-uk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Li Byong-uk (* 7. November 1954) ist ein ehemaliger nordkoreanischer Boxer. Er gewann zwei olympische Medaillen im Halbfliegengewicht (-48 kg).

Neben diesen beiden Medaillen gewann Li zwischen 1973 und 1979 vier Mal die Militärmeisterschaften des Ostblocks.

Ergebnisse bei Olympia[Bearbeiten]

1976 (Silber)

1980 (Bronze)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Li Byong-uk in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)