Loggeort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Loggeort (Ol) ist ein Begriff aus der Seefahrts-Navigation. Nach DIN 13312 bezeichnet er einen von einem bekannten Ort ausgehend durch Zeichnung oder Rechnung unter Berücksichtigung aller vorhersehbaren Einflüsse, jedoch den Strom ausgenommen (BS), ermittelten Ort des Fahrzeugs.[1]

Anmerkung: Der an der Akürzung Ol angebrachte Index ist der Kleinbuchstabe L, nicht ein großes i.

Schreibweise[Bearbeiten]

Der Loggeort wird wie folgt geschrieben:

Ol 1200: 50°12 N, 011° 23 E

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dietrich v. Haeften, Harald Schultz : Sportseeschifferschein. Delius Klasing , Bielefeld 2010, ISBN 978-3-7688-3186-4, S. 26.