Lopra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von lopra
Lopranseiði. Der Isthmus von Lopra an seiner Westküste

Lopra (dänischer Name: Lobra) ist ein Ort der Färöer auf der Insel Suðuroy.

Karte der Kommune Sumba/Färöer

Lopra liegt im Süden der Ostküste Suðuroys am Ende des Fjords Lopransfjørður, der in den Vágsfjørður mündet. Gleichzeitig ist hier ein Isthmus, vor dessen Westküste der 3,4 Hektar große Lopranshólmur liegt, einer der elf Holme der Färöer.

Der Ort wurde 1834 gegründet, als hier eine Walfangstation ihren Betrieb aufnahm. Im 19. Jahrhundert hatte die Jagd auf Großwale in den Gewässern rund um die Färöer eine große wirtschaftliche Bedeutung. Nachdem die Bestände zurückgingen, sah man davon ab, und die Station von Lopra wurde 1953 - als eine der letzten - geschlossen. Heute befindet sich hier stattdessen eine Fisch verarbeitende Industrie.

Lopra.2.jpg

Die Straße nach Süden, die hier in Serpentinen ansteigt, führt am Vogelfelsen Beinisvørð an der Westküste der Insel vorbei. Die färöische Vogelwelt kann hier sehr schön beobachtet werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lopra – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

61.444444444444-6.7688888888889Koordinaten: 61° 27′ N, 6° 46′ W