Lorca-Erdbeben 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Tiefe fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Tote fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Verletzte fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Sachschaden fehlt

Lorca-Erdbeben
Lorca-Erdbeben 2011 (Spanien)
Quake pointer.svg
Koordinaten 37° 41′ 49″ N, 1° 33′ 22″ W37.697-1.556Koordinaten: 37° 41′ 49″ N, 1° 33′ 22″ W
Datum 11. Mai 2011
Uhrzeit 18:47 Uhr MEZ
Magnitude 5,1 MW Vorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Vorlage mit Magnitude
Epizentrum Lorca
Land Spanien
Tsunami nein


Zerstörtes Bahnhofgebäude in Lorca

Das Lorca-Erdbeben 2011 war ein schweres Erdbeben. Das im Epizentrum lag in der südspanischen Stadt Lorca. Das Beben ereignete sich am Mittwoch, den 11. Mai 2011 um 18:47 Uhr MESZ (16:47 UTC).[1] Das Erdbeben hatte eine Stärke von 5,1 Mw auf der Momenten-Magnituden-Skala. Die Tiefe des Hypozentrums des Bebens wurde zunächst mit 1 Kilometer angegeben[2]; später wurden drei Kilometer genannt. [3]

Auswirkung des Bebens[Bearbeiten]

Lorca Erdbeben Intensität Karte

Aus den beiden Städten Lorca und Murcia wurden große Schäden gemeldet. Das Erdbeben forderte mindestens neun Todesopfer, rund 300 Menschen wurden verletzt.[4] Der damalige spanische Ministerpräsident José Zapatero entsandte eine Spezialeinheit ins Katastrophengebiet.[5]

Mögliche Ursache[Bearbeiten]

Ein internationales Forscherteam um Pablo González von der University of Western Ontario in Kanada schrieb 2012 im Fachmagazin "Nature Geoscience", dass Erdbeben dieser Stärke normalerweise deutlich tiefer vorkommen und dass menschliche Aktivitäten wahrscheinlich mitverantwortlich für das Beben waren. Ihren Angaben zufolge ist der Grundwasserspiegel um Lorca herum durch fortlaufendes Abpumpen des Wassers seit 1960 um mindestens 250 Meter gesunken. Die Forscher werteten Satellitenaufnahmen aus. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lorca-Erdbeben 2011 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Starkes Erdbeben in Südspanien, naturgewalten.de
  2. Magnitude 5.1 - SPAIN. United States Geological Survey, 11. Mai 2011, abgerufen am 13. Mai 2011 (englisch).
  3. a b spiegel.de: Menschen sollen Beben mitausgelöst haben
  4. Apokalyptische Szenen bei Erdbeben in Spanien. Der Tagesspiegel, 12. Mai 2011, abgerufen am 30. Juni 2011.
  5. Mehrere Tote bei Erdbeben in Südspanien, Die Zeit