Luftröhrenwurm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftröhrenwurm
Luftröhrenwürmer in der Trachea eines Fasans

Luftröhrenwürmer in der Trachea eines Fasans

Systematik
Klasse: Secernentea
Ordnung: Strongylida
Überfamilie: Strongyloidea
Familie: Syngamidae
Gattung: Syngamus
Art: Luftröhrenwurm
Wissenschaftlicher Name
Syngamus trachea
(Montagu, 1811)

Der Luftröhrenwurm (Syngamus trachea) lebt parasitisch in der Luftröhre von Hühnern und anderen Vögeln.

Merkmale[Bearbeiten]

Das Weibchen ist ca. 4 cm lang. Das Männchen ist zeitlebens fest mit dem Weibchen verbunden.

Lebenszyklus[Bearbeiten]

Die Eier gelangen über die Luftröhre in den Rachen und von dort über den Magen-Darm-Trakt nach draußen. Der Wirt nimmt die Eier mit den bereits infektionsfähigen Larven entweder direkt auf, oder die Larven schlüpfen bereits in einem Zwischenwirt (Regenwurm, Schnecken, Fliegen, etc.), wo sie sich allerdings nicht weiterentwickeln, und werden mit diesem zusammen gefressen. Aus dem Darm gelangen sie über das Blut zur Lunge und von dort in die Luftröhre.

Schadwirkung[Bearbeiten]

Durch einen Massenbefall wird die Atmung des Vogels beeinträchtigt und das Tier kann ersticken.

Quellen[Bearbeiten]