Maderas del Carmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

29.06-102.61Koordinaten: 29° 3′ 36″ N, 102° 36′ 36″ W

Karte: Mexiko
marker
Maderas del Carmen
Magnify-clip.png
Mexiko

Der mexikanische Naturpark Maderas del Carmen und auch der Canon de Santa Elena wurde am 7. November 1994 vom mexikanischen Präsidenten Carlos Salinas de Gortari zum Nationalpark erklärt.

Als der Big Bend National Park der USA 1935 errichtet wurde, gab es in Mexiko Bestrebungen von einzelnen Personen und Organisation auch das Gebiet des Santa Elena Canyon in Chihuahua und die Sierra del Carmen zu schützen, die gegenüber dem Big Bend-Park am Rio Grande liegen. Doch unterschiedliche Auffassungen, kulturelle Differenzen und politische und wirtschaftliche Interessen in Mexiko verhinderten die Schaffung dieses geschützten Gebietes. Dies änderte sich in den 1990er Jahren mit der Idee einen internationalen Peace Park zu schaffen. Dieser wurde ähnlich dem US-amerikanischen Modell des Naturschutzes konzipiert und sollte ein sogenannter sister park bzw. bi-national park werden. Jedes Land sollte weiterhin seinen eigenen Managementplan zum Schutz der Öko-Systeme verfolgen und kooperieren.

Die Parkaufseher ("ranger") kooperieren, aber ein Grenzübertritt über den Rio Grande, der die Staatsgrenze durch die Parks bildet, ist für Besucher nicht möglich.

Weblinks[Bearbeiten]