Malvenartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Malvales)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malvenartige
Althaea officinalis, Illustration.

Althaea officinalis, Illustration.

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Malvenartige
Wissenschaftlicher Name
Malvales
Juss. ex Bercht. & J.Presl

Die Malvenartigen (Malvales) sind eine Ordnung der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida). Zahlreiche Vertreter sind bekannte Arten, vor allem tropische Nutz- und Zierpflanzen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind meist verholzende Pflanzen, seltener krautige Pflanzen. Die Blüten sind meist fünfzählig. Die Blütenhüllblätter sind meist in Kelch- und Kronblätter gegliedert. Meist sind viele Staubblätter vorhanden. Ein Diskus fehlt. Es werden meist Kapselfrüchte gebildet.

Familien[Bearbeiten]

Die Ordnung der Malvenartigen (Malvales) ist innerhalb der Eurosiden II die Schwestergruppe der Brassicales. Sie umfasst folgende Familien:[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society. Band 161, Nr. 2, 2009, S. 105–121, DOI:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Malvenartige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien