Mammillaria tepexicensis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria tepexicensis
Mammillaria tepexicensis ML186

Mammillaria tepexicensis ML186

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria tepexicensis
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria tepexicensis
J.Meyrán

Mammillaria tepexicensis ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton tepexicensis bedeutet ‚(Nahuátl tepexic) von der Klippe dem bevorzugten Lebensraum.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria tepexicensis wächst einzeln. Die dunkelgrünen Triebe sind kugelig geformt und messen 2 bis 3 Zentimeter in Länge und Durchmesser. Die Warzen sind konisch geformt. Die Axillen sind nackt. Die 4 bis 5 Mitteldornen, gelegentlich bis zu acht, sind gehakt, nadelig, gelb mit rötlich brauner Spitze und 4 bis 6 Millimeter lang. Die 27 bis 30 Randdornen sind steif bis zum Teil biegsam, gerade bis leicht gebogen, weiß. Sie werden 5 bis 6 Millimeter lang.

Die hellrosa gefärbten Blüten haben einen mehr oder weniger starken rosapurpurnen Mittelstreifen. Sie sind bis zu 1,5 Zentimeter lang und bis zu 1,5 Zentimeter im Durchmesser groß. Die fest zwischen den Warzen eingequetschten Früchte sind dünnwandig beinahe papierartig trocken. Sie sind bräunlich und enthalten schwarze Samen.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten]

Mammillaria tepexicensis ist im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1991 durch Jorge Meyrán.[2] Synonyme von Mammillaria tepexicensis J.Meyrán sind Krainzia tepexicensis (J.Meyrán) Doweld (2000) und Mammillaria longiflora subsp. tepexicensis (J.Meyrán) J.Lüthy (2000).

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. 2. Auflage. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2011 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 978-3-8001-5964-2, S. 412.
  •  Ulises Guzmán, Salvador Arias, Patricia Dávila: Catálogo de cactáceas mexicanas. Universidad Nacional Autónoma de México, Mexiko-Stadt 2003, ISBN 970-9000-20-9, S. 161.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 237.
  2. J. Meyrán: Mammillaria tepexicensis, una nueva especie de la Mixteca, Oaxaca. In: Cactaceas y Suculentas Mexicanas. Jg. 34, Heft 3, 1991, S. 62–64.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria tepexicensis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien