Marcel Schlosser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Marcel Schlosser
Spielerinformationen
Geburtstag 8. August 1987
Geburtsort PobershauDDR
Größe 170 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2004
2004–2006
TSV Pobershau
Chemnitzer FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2012
2010–2011
2012–2014
2012–2014
2014-
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC II
FC Carl Zeiss Jena
FC Carl Zeiss Jena II
1. FC Magdeburg
167 (26)
7 0(3)
54 (16)
2 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Mai 2014

Marcel Schlosser (* 8. August 1987 in Pobershau) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Marcel Schlosser begann das Fußballspielen in seinem Heimatort beim TSV 1872 Pobershau und schloss sich dann mit fast 17 Jahren dem großen sächsischen Nachbarn Chemnitzer FC an. Mit der A-Jugend des CFC schaffte er 2006 den Aufstieg in die U-19-Bundesliga und spielte ab der Saison darauf in der ersten Mannschaft.

Von Anfang an war der vielseitige Offensivspieler eine feste Größe im Team und kam bereits in seinem ersten Jahr auf 29 Einsätze und sechs Tore. Im Jahr darauf wurde er auch auf den Außenpositionen im Mittelfeld eingesetzt und zeichnete sich zusätzlich als Vorlagengeber aus. Ein bemerkenswertes Tor gelang ihm im Dezember 2007, als er eine Ecke direkt verwandelte. Der Treffer wurde zum Tor des Monats gewählt und belegte Platz vier bei der Abstimmung über das Tor des Jahres[1][2].

Chemnitz schaffte 2008 die Qualifikation für die neu organisierte Regionalliga Nord, wo Schlosser weiterhin beständig vorwiegend auf der Linksaußenposition spielte. Erst gegen Ende der Saison warfen ihn Verletzungen zurück, zuerst ein Einriss des Syndesmosebands[3], dann ein Ermüdungsbruch des Lendenwirbels[4]. Erst am 14. Spieltag der Folgesaison kehrte er wieder zurück und brauchte einige Zeit, bis er wieder in die Anfangsformation zurückkehrte. Im Jahr darauf war er jedoch wieder voll im Einsatz, auch wenn er 16 seiner 31 Einsätze nur als Einwechselspieler bestritt. Dafür hatte er mit acht Treffern, davon vier "Jokertore", seine bis dahin erfolgreichste Saison. 2010/11 wurde mit dem CFC souveräner Meister der Regionalliga Nord und stieg in die 3. Liga auf.

Am ersten Spieltag der Spielzeit 2011/12 gab der Pobershauer sein Profidebüt als Einwechselspieler. Von 2012 bis 2014 spielte Schlosser beim FC Carl Zeiss Jena.[5] Ab der Saison 2014/15 wird er für den 1. FC Magdeburg auflaufen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Tor des Monats Dezember 2007
  • Aufstieg in die 3. Liga 2011 mit dem Chemnitzer FC
  • Qualifikation für die Regionalliga Nord 2008 mit dem Chemnitzer FC

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sportschau (Video): Tor des Monats Dezember 2007, Januar 2008
  2. Chemnitzer FC: "Marcel Schloser auf Platz 4", 7. Februar 2008
  3. CFC-News: "Hiobsbotschaft: Schlosser längere Zeit außer Gefecht!", 22. Januar 2009
  4. Goal 2 Career: "Wo Löwe draufsteht, steckt Bärenstarkes drin", 30. Oktober 2009
  5. Marcel Schlosser wechselt an die Kernberge, 26. Juni 2012