Marokkanischer Riad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Riad in Marokko

Ein Riad (arabisch ‏رياض‎, DMG riyāḍ) ist ein traditionelles marokkanisches Haus oder ein Palast mit einem Innenhof bzw. inneren Garten. Der Begriff kommt vom arabischen Wort für Garten, riyāḍ (von dem auch der Name der Stadt Riad abgeleitet ist). Die Gestaltung dieser Innenhöfe in der Küstenregion von Marokko geht auf die lokale Adaption der Bauweise römischer Villa (Atriumhaus) zurück. Der Riad wurde mit Beginn des Islams populär. Sie bieten der Familie Schutz und Privatsphäre. Viele Riads in Marrakesch und Essaouira werden heutzutage als Hotels genutzt.

Literatur[Bearbeiten]