Mean Time To Recover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Mean Time To Recover bzw. auch Mean Time To Repair (abgekürzt jeweils MTTR)[1] wird als die mittlere Reparaturzeit nach einem Ausfall eines Systems definiert.

Diese gibt an, wie lange die Wiederherstellung des Systems im Mittel dauert. Sie ist somit ein wichtiger Parameter für die Systemverfügbarkeit.

In dieser Zeit ist auch das Planen der Aufgaben sowie der Betriebsmittel enthalten. Sie sollte so kurz wie möglich gehalten werden.

Dagegen hängt die Systemzuverlässigkeit stark von der Mean Time Between Failures (MTBF) ab.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alessandro Birolini: Zuverlässigkeit von Geräten und Systemen. 4. Aufl. Springer, Berlin u.a. 1997, ISBN 3-540-60997-0, S. 245 (früherer Titel: Qualität und Zuverlässigkeit technischer Systeme).