Motorola Backflip

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorola Backflip
Hersteller Motorola
Veröffentlichung März 2010 (USA)

April 2010 (Deutschland)

Technische Daten
Anzeige 3,1-Zoll-Touchscreen mit 320 × 480 Pixel (HVGA)
Digitalkamera 5,0 MP (2560 x 1920) mit LED-Fotoleuchte und Autofokus
Frontkamera nein
Betriebssystem Android 1.5 „Cupcake“ mit Motorola Blur
Prozessor Arm Cortex A8 528 MHz
Speicherkarte Micro-SDHC-Slot bis zu 32 GB
Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM, EDGE, GPRS, UMTS und HSDPA (7,2 MBit/s)

Weitere Funkverbindungen

GPS

Akkumulator
Typ 1400 mAh Lithium-Polymer-Akku
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 315 Std.
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 6 Std.
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 108 mm × 53 mm × 15,3 mm
Gewicht 133 g
Besonderheiten

Das Motorola Backflip ist ein Smartphone von Motorola mit Android 1.5, das seit April 2010 in Deutschland erhältlich ist.

Auffälligstes Merkmal des Backflips ist die ausklappbare QWERTZ-Tastatur, die beim Zusammenklappen der Tastatur von hinten zum Vorschein kommt. Bei der Tastatur befindet sich links oben die Linse der 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und eine LED-Fotoleuchte. Das Motorola Backflip hat die typische Ausstattung eines Smartphones wie: WLAN IEEE 802.11b/g, HSDPA, Bluetooth 2.0 EDR, EDGE, GSM, GPRS und einen A-GPS Empfänger. Der Touchscreen des Backflips ist kapazitiv, unterstützt jedoch kein Multi-Touch, da es die veraltete Version des Android-Betriebssystems hat.

Ein Update auf Android 2.1 „Eclair“ sollte im dritten Quartal 2010 folgen. Diese Ankündigung wurde jedoch von Motorola teilweise revidiert. Ein Upgrade auf eine höhere Version als 1.5 "Cupcake" ist außer für den US-amerikanischen Markt nicht mehr vorgesehen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. motorola.com: Upgrade-Matrix im Motorola-Supportforum