Mpitolona ho an'ny Fandrosoan'i Madagasikara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mpitolona ho an'ny Fandrosoan'i Madagasikara (abgekürzt MFM, zu deutsch Bewegung für den Fortschritt Madagaskars) ist eine politische Partei in Madagaskar. Den Parteivorsitzende hat Manandafy Rakotonirina.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Partei wurde am 27. Dezember 1972 als Mpitolona ho amin'ny Fanjakana ny Madinika (MFM - Partei für den) gegründet. Zu jener Zeit war es die linke Opposition zum Militärregime, welches im gleichen Jahr die Macht übernahm. Die Partei blieb während des Regimes von Ratsiraka in der Opposition und war Teil der Bewegung, welches ihn 1991 zur Machtaufgabe zwang. Die Partei unterstütze zudem Marc Ravalomanana gegen Ratsiraka in der Präsidentschaftswahl 2001 und half dabei, ihn zu überzeugen, die ersten offiziellen Ergebnisse nicht zu akzeptieren sondern sich selbst zum Gewinner zu erklären.

Die Partei wandelte sich zu einer progressiv-liberalen Partei um und änderte ihren Namen. Es ist nun ein Beobachter der Liberalen Internationalen, zu der es beim Kongress in Marrakesch 2006 beitrat.[1] Seit den Wahlen zur Madagassischen Nationalversammlung am 23. September 2007 ist diese nicht mehr im Parlament vertreten.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Movement for the Progress of Madagascar page at Liberal International website.
  2. Results according to the Haute Cour Constitutionelle