Nancy Ruth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nancy Ruth, CM (* 6. Januar 1942 in Toronto, Ontario) ist eine kanadische Politikerin.

Nancy Ruth wurde am 24. März 2005 vom Premierminister Paul Martin zur Senatorin ernannt. Nancy Ruth ist Mitglied der Konservativen Partei und war vor der Parteienfusion Mitglied der Progressiv-konservativen Partei. Nancy Ruth ist die erste offen lesbisch lebende Senatorin in Kanada.[1]

Bevor Nancy Ruth zur Senatorin ernannt wurde, gründete sie verschiedene Frauenbürgerrechtsorganisationen, insbesondere die Women's Legal Education and Action Fund und Canadian Women's Foundation. An der Mount Saint Vincent University richtete sie das Fach Frauenforschung ein. 1994 wurde Nancy Ruth zu einem Mitglied der Order of Canada ernannt.

Nancy Ruth bekämpfte 1992 den Charlottetown Accord und ist eine Gegnerin von Pornographie. Die gleichgeschlechtliche Ehe in Kanada wird von ihr befürwortet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. 365gay:News