North Ice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Ice (Grönland)
RedDot.svg
Lage von North Ice in Grönland

North Ice ist der Name der Überwinterungsstation der von James Simpson (1911–2002) geleiteten Britischen Nordgrönlandexpedition von 1952 bis 1954 auf dem Scheitel des grönländischen Inlandeises. Die Koordinaten der Station waren 78° 4′ 0″ N, 38° 29′ 0″ W78.066666666667-38.483333333333Koordinaten: 78° 4′ 0″ N, 38° 29′ 0″ W, bei einer Höhe von 2345 m.

Bei der Station wurde am 9. Januar 1954 die niedrigste jemals in Grönland gemessene Temperatur aufgezeichnet: −65,9 °C.

Siehe auch[Bearbeiten]