Oberflächenmessung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Chemie dient die Oberflächenmessung zur Bestimmung der spezifischen Oberfläche eines Pulvers. Es gibt mehrere Verfahren:

In der Geophysik wird der Begriff Oberflächenmessung genutzt, um eine Gruppe von Messverfahren zusammenzufassen, welche sämtlich von der Erdoberfläche aus messen, jedoch im Regelfall den Untergrund zum Messgegenstand dienen.