Olorun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Olódùmarè)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olorun (Olódùmarè, Odumare, Olófi) ist in der Religion der Yoruba der Schöpfer der Ashé und der Orishas. Er ist ohne ein bestimmtes Geschlecht.

Er ist zusammen mit den Orishas und den Ahnen (égún) im Himmel (òrun), aber nur die Orishas Obatala und Ellegua kennen seinen „Aufenthaltsort“.

Er hat mehrere Aspekte. Olofi ist derjenige Aspekt, der noch von Menschen über Orishas erreicht werden kann. Aber er ist weit entfernt von den Problemen des Alltags. Olódùmarè kommen keine Opfergaben zu, auch weihen sich ihm keine Priester.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Kerstin Volkenandt: 6.1 Olodumare und die Orishas (Version vom 11. Oktober 2002 im Internet Archive)