Paul Gervais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Gervais

François-Louis-Paul Gervais (* 26. September 1816 in Paris; † 10. Februar 1879 ebenda) war ein französischer Zoologe und Paläontologe.

Leben[Bearbeiten]

In Paris erhielt er im Jahre 1844 seine Doktorgrade für Naturwissenschaft und Medizin. 1835 begann er mit seinen paläontologischen Untersuchungen als Assistent für Vergleichende Anatomie in den Laboren des Muséum national d'histoire naturelle. Im Jahre 1841 erhielt er den Lehrstuhl für Zoologie und Vergleichende Anatomie an der Faculté des sciences in Montpellier, deren Studiendekan er ab 1856 war. 1865 übernahm er den durch Louis Pierre Gratiolets Tod frei gewordenen Lehrstuhl für Zoologie an der Sorbonne in Paris. Bereits nach drei Jahren gab er diesen ab, um 1868 am Muséum national d'histoire naturelle Professor für Vergleichende Anatomie zu werden. Durch seine Bemühungen wurden die anatomischen Sammlungen beträchtlich erweitert.

Er ist für sein 1848 bis 1852 erschienenes dreibändiges Werk Zoologie et Paleontologie Francaises bekannt, das fossile und rezente Wirbeltiere Frankreichs behandelt. Eine verbesserte Neuauflage erschien 1859.

Erstbeschreibungen[Bearbeiten]

  • Brachistosternus ehrenbergii (GERVAIS 1841), beschrieben 1841 durch Gervais als "Scorpio ehrenbergii"[1]

Schriften[Bearbeiten]

  • Arachnides. In: F, Eydoux Souleyet LFA, (Hrsg). Voyage autour du monde exécuté pendant les années 1836 et 1837 sur la corvette La Bonite, commandée par M. Vaillant. Publié par ordre du roi sous les auspices du Département de la Marine. Zoologie. Apteres. Volume 1, Arthus Bertrand. Paris 1841, S. 281–285
  • Zoologie et Paleontologie Francaises (animaux vertebres): ou nouvelles recherches sur les animaux vivants et fossiles de la France, Tome I, Tome II u. Tome III, Paris 1848–1852
  • Histoire naturelle des Mammifères (1853)
  • mit Pierre-Joseph van Beneden: Zoologie médicale (1859)
  • Recherches sur l'ancienneté de l'homme et la période quaternaire (1867)
  • Zoologie et Paléontologie générales (1867)
  • mit Pierre-Joseph van Beneden Ostéographie des cétacés vivants et fossiles (1869)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. José A. Ochoai; André S.A. Ojanguren Affilastro. "Systematics and distribution of Brachistosternus (Brachistosternus) ehrenbergii (Gervais, 1841), with the first record of stridulation in this genus Brachistosternus (Scorpiones: Bothriuridae)." In: Studies on Neotropical Fauna and Environment 42 (1), 61 - 69, 2007"