Peter Harvey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Harvey (* 1958) ist ein englischer klassischer Sänger (Bariton).

Harvey studierte am Magdalen College in Oxford und an der Guildhall School of Music and Drama in London. Im Mittelpunkt seiner Repertoires steht die Barockmusik. Er trat u.a. mit Harry Christophers und The Sixteen, Christopher Hogwood und der Academy of Ancient Music, Sir John Eliot Gardiner und den English Baroque Soloists, Gérard Lesne und Il Seminario Musicale, dem Orchestra of the Age of Enlightenment und dem Gabrieli Consort auf.

Er trat in Bachs Matthäus- und Johannespassion und Schuberts Es-Dur-Messe sowie zahlreichen Bachkantaten auf. Im Verlaufe von Gardiners Bach Cantata Pilgrimage (2000) absolvierte er allein siebzig Liveauftritte.

Daneben singt Harvey auch Werke zeitgenössischer Komponisten. So trat er als St. John in einer Fernsehaufführung von John Taveners The Cry of the Ikon auf. 2007 unternahm er eine USA-Tournee mit der Netherlands Bach Society und absolvierte eine Reihe von Aufführungen von Gabriel Faurés Requiem mit dem Ensemble Vocal de Lausanne unter Michel Corboz in Japan. Mit Roger Vignoles führte er bei den Festivals von Cambridge und Lugo Schuberts Winterreise auf.

Harvey hat mehr als 80 Alben aufgenommen, darunter die Bachpassionen und zahlreiche seiner Kantaten, Kantaten von Buxtehude, Motetten von Lully und Rameau, Faurés und Mozarts Requiem und geistliche Musik von Monteverdi.

Er unterrichtet als Gastprofessor am Royal College of Music in London.

Weblinks[Bearbeiten]