Pocomchí-Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poqomchi'

Gesprochen in

Guatemala
Sprecher knapp 100.000
  • Maya-Sprachen
    Quichean-Mamean
    Greater Quichean
    Quichean-Poqom
    Poqom
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2: (B) myn (alle Maya) (T) -

Die Pocomchí-Sprache, auch Poqomchi' oder Poqomchí ist die Sprache des indigenen Volks der Pocomchí in Guatemala und gehört mit knapp hunderttausend Sprechern zu den größeren Maya-Sprachen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Pocomchí-Sprache wird in den Departamentos Alta Verapaz, Baja Verapaz und El Quiché gesprochen.

Bei der Volkszählung von 2002 gaben 92.941 Personen (0,9 %) Poqomchí als Muttersprache an;[1] 114.423 (1,0 %) bezeichneten sich als Poqomchí.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Idioma o lengua en que aprendió a hablar. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.
  2. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Pertenencia de grupo étnico. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.

Weblinks[Bearbeiten]