Postskriptum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Anhang an einen Text. Zur Science-Fiction-Kurzgeschichte von Eric Frank Russell siehe Post Scriptum.

Ein Postskriptum oder auch Post Scriptum (lat. post ‚hinter‘, ‚nach‘ und scriptum ‚geschrieben‘) ist ein Anhang an einen Text. Es wird oft in Briefen oder ähnlichen Kommunikationsvarianten wie E-Mail oder Usenet verwendet und mit „PS:“ eingeleitet. Deutsche Bezeichnungen für das Postskriptum sind Nachschrift und Nachsatz mit der Abkürzung NS. Seltener wird die Abkürzung «P. S. S.» (lat. post sub scriptum) verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Postskriptum stammt aus der Zeit der Briefe, als man alles von Hand schrieb. Es hatte den Vorteil, dass durch das Vergessen eines wichtigen Teiles nicht alles nochmals geschrieben werden musste, sondern man es einfach anhängen konnte. In der Zeit der E-Mail-Kommunikation wird es jedoch hauptsächlich dafür verwendet, um Dinge anzuhängen, die nichts direkt mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.

Schreibweise[Bearbeiten]

Zur Kennzeichnung eines Anhangs schreibt man Postskriptum nie aus. Laut Duden[1] und DIN 5008[2] lautet die korrekte Abkürzung PS (vergleichbar ist die Abkürzung NB für Nota bene). Andere Schreibweisen wie PS., P. S. oder p. s. sind nicht korrekt, werden aber im deutschen Sprachraum trotzdem oft verwendet und sind zum Teil sehr gebräuchlich.

Mehrfachverwendung[Bearbeiten]

Bei weiteren Postskripta stellt man jeweils ein weiteres P voran:

  • erstes Postskriptum: PS
  • zweites Postskriptum: PPS
  • drittes Postskriptum: PPPS

Nicht unverbreitet ist die falsche Form, ein weiteres S anzuhängen, obgleich dies nicht dem Sinn der Abkürzung entspricht.

Unterzeichnung[Bearbeiten]

Im Gegensatz zum Schriftverkehr, bei dem meist der eigentliche Text unterschrieben wird, werden mit dem Postskriptum lediglich die Initialen notiert oder es wird eine der Abkürzungen d. O. (der Obige) oder D. S. (für deinde scriptum) verwendet.

Andere Verwendung[Bearbeiten]

In (Fach-)Zeitschriften wird oft der letzte Artikel als Postskriptum bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PS | Bedeutung, Rechtschreibung. In: Duden. Abgerufen am 6. Oktober 2008.
  2. DIN 5008 – Tastschreiben lernen am Computer. TASTstar direkt, 19. September 2008, abgerufen am 6. Oktober 2008: „Abkürzungen: Ohne Punkt, wenn man die Abkürzung buchstäblich oder wie ein Wort spricht.“