Pseudotropheus saulosi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudotropheus saulosi
Pseudotropheus saulosivorn Weibchen, hinten Männchen

Pseudotropheus saulosi
vorn Weibchen, hinten Männchen

Systematik
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Haplochromini
Gattung: Pseudotropheus
Art: Pseudotropheus saulosi
Wissenschaftlicher Name
Pseudotropheus saulosi
Konings, 1989

Pseudotropheus saulosi ist ein afrikanischer Buntbarsch, der endemisch im Malawisee vorkommt. Sein Fundort war „Taiwan Reef“ bei der Insel Chizumulu. Er lebt in großen Gruppen in den strömungsreichen oberen Teilen der Felsriffe und ernährt sich von Aufwuchs.

Mit einer Länge von 7 bis 8,6 Zentimetern gehört er zu den kleineren Pseudotropheus-Arten. Die Männchen sind schwarz-blau, Weibchen sind gelb-orange gefärbt. Während der Laichzeit können die Männchen einen intensiv schwarz gefärbten Bauch bekommen, die schwarze Querbänderung wird durch ein kräftiges Blau ersetzt. Jungtiere zeigen das Farbenkleid der Weibchen.

Pseudotropheus saulosi sind Maulbrüter, die Männchen revierbildend. Pseudotropheus saulosi laicht zwischen Felsen. Pro Brut schlüpfen etwa 30 Jungfische, die bei der Entlassung aus dem Maul des Weibchens etwa 10 mm lang sind.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans A. Baensch & Rüdiger Riehl: Aquarien Atlas, Band 4. Mergus Verlag, 1996, ISBN 3-88244-105-4

Weblinks[Bearbeiten]