Razzaza-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Razzaza-See
Irak karte2.png
Lage: Irak
Zuflüsse: Euphrat
Größere Städte in der Nähe: Kerbela
Razzaza-See (Irak)
Razzaza-See
Koordinaten 32° 48′ 0″ N, 43° 30′ 0″ O32.843.5Koordinaten: 32° 48′ 0″ N, 43° 30′ 0″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1951/55
Höhe des Absperrbauwerks: 15 oder 18 m
Bauwerksvolumen: 1 Mio. m³
Kronenlänge: 3770 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 1850 km²dep1
Speicherraum 26.000 Mio. m³

Der Razzaza-See (Al-Razzaza, Buhayrat al Milh) ist der südlichste der größeren Seen im zentralen Irak. Er liegt südwestlich von Bagdad bei Kerbela. Die anderen beiden Seen sind Wadi Tharthar (Ath Tharthar), welcher der größte ist, und Al-Habbania-See, der kleinste und in der Mitte gelegene.

1951 oder 1955 wurde ein Verteilerbauwerk, die Ramadi-Sperre, am Euphrat gebaut, um Wasser in die Habbania-Depression zu leiten. Bei sehr großem Hochwasser wurde das Wasser durch Kanäle und den Mujjarah-Regulator in die größere Abu-Dibbis-Depression weiter geleitet. Daraus entstand der abflusslose Razzaza-See.

Der Speicherraum des Razzaza-Sees beträgt 26 Mrd. m³, der Al-Habbania-See und der Razzaza-See können zusammen 29,30 Mrd. m³ fassen. Die Bauwerksdaten in der Tabelle beziehen sich auf den Damm der Ramadi-Sperre.

Siehe auch[Bearbeiten]

Fussnoten[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]