Reflektor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Reflektor (franz. reflecteur; von lat. reflectere) wird in folgenden Zusammenhängen verwendet:

  • Reflektor (Literatur): Terminus aus der Erzähltheorie (Literaturwissenschaft ), welcher die Figur eines Romans oder einer Erzählung bezeichnet, aus deren Perspektive der personale Erzähler der Leserschaft eine fiktive Geschehenswelt vermittelt
  • Reflexion (Physik): eine Oberfläche oder ein Gegenstand, der/die Wellen (elektromagnetisch, Schall oder Wasser) zurückwirft:
    • eine Licht reflektierende Oberfläche, siehe Spiegel oder Hohlspiegel
    • eine Oberflächenform, die einfallende Wellen genau in Einfallsrichtung zurücklenkt, siehe Retroreflexion
    • eine Kombination aus einer Linse und einer reflektierenden Oberfläche, siehe Katzenauge
    • eine spezielle Bauart des optischen Teleskops, siehe Spiegelteleskop
    • in der Fotografie einen reflektierenden ebenen Schirm, siehe Lichtführung
    • in der Verkehrstechnik Gegenstände, welche Scheinwerferlicht besonders stark reflektieren, siehe Rückstrahler
    • in der Radartechnik eine Oberfläche, die im Radarbild besonders gut sichtbar ist, siehe Winkelreflektor (Radar)
    • in der Mikrowellentechnik die negativ geladene Elektrode in einem Reflexklystron
    • in der Kerntechnik eine Umhüllung, die Neutronen bremst und reflektiert, den Neutronenreflektor, siehe Kernreaktor
  • passives Verstärkerelement bei Richtantennen, siehe parasitäres Element
  • anderes Wort für Mailingliste

Siehe auch[Bearbeiten]

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.