Rente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rente (vulgärlatein rendita ‚Pachtzins‘ – vgl. englisch rent ‚Miete‘; französisch rente ,Pachtzins‘, ,Staatsanleihe‘, ‚Pension‘ –, Einkommen ohne Arbeitsleistung, zurückgehend auf lateinisch reddere ‚zurückgeben‘, ‚zurückerstatten‘) bezeichnet:

im Versicherungswesen:

in Wirtschaftswissenschaften:

  • ein Einkommen, welches ohne aktuelle Gegenleistung bezogen wird, zum Beispiel aus angelegtem Kapital, siehe Rente (Wirtschaft)
  • in der Kapitalanlage einen Ertrag, siehe Rendite
  • in der Volkswirtschaftslehre die Teile von Erträgen, Einkommen und Zahlungen, die deren Opportunitätskosten übersteigen, siehe Rentenökonomie
  • in der Finanzmathematik und in der Rechtswissenschaft eine regelmäßige Zahlung, siehe Rentenrechnung

in der Rentenversicherung:

in der Geschichtswissenschaft:

Rente ist auch der Familienname folgender Personen:

Rente ist auch der Name folgenden Ortes:

Siehe auch:

 Wiktionary: Rente – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Rente – Zitate
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.