Robert-Koch-Gymnasium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert-Koch-Gymnasium
Schulform Naturwissenschaftlich-technologisches und wirtschaftlich- und sozialwissenschaftliches Gymnasium
Gründung 1970
Adresse

Egger Straße 30

Ort Deggendorf
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 50′ 45,6″ N, 12° 57′ 10,8″ O48.84612.953Koordinaten: 48° 50′ 45,6″ N, 12° 57′ 10,8″ O
Träger Landkreis Deggendorf (Sachaufwand)
Schüler 815[1]
Lehrkräfte 65[2]
Leitung OStD Heinz-Peter Meidinger (Vorsitzender des Deutschen Philologenverbandes)
Website robert-koch-gymnasium.de

Das Robert-Koch-Gymnasium ist eines von zwei Gymnasien in der Stadt Deggendorf. Es befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wirtschaftsschule und den beiden Berufsschulen im Schulzentrum Deggendorf. Namensgeber ist der Mediziner und Mikrobiologe Robert Koch.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet 1970[3] mit dem vorläufigen Namen „Gymnasium Deggendorf II“ war es das erste naturwissenschaftlich orientierte Gymnasium im Landkreis Deggendorf.

Ab dem Schuljahrgang 2007/2008 wurde zusätzlich die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Ausrichtung aufgenommen.

Das Robert-Koch-Gymnasium ist seit dem September 2013 ist eine Offene Ganztagsschule.

Lehrangebot[Bearbeiten]

Die Fremdsprache Englisch ist ab der 5. Jahrgangsstufe verpflichtend, ab der 6. Jahrgangsstufe kann zwischen Latein oder Französisch gewählt werden. In der 10. Jahrgangsstufe kann Italienisch oder Spanisch anstelle der bisherigen 2. Fremdsprache gewählt werden.

Das Robert-Koch-Gymnasium bietet zwei Ausbildungszweige:

  • Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium: Ab der 8. Jahrgangsstufe bilden Physik und Chemie den Schwerpunkt; Informatik ist in der 9. und 10. Jahrgangsstufe eigenständiges Pflichtfach.
  • Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil: Ab der 8. Jahrgangsstufe zusätzliche Fokussierung auf die wirtschaftswissenschaftlichen Fächer Wirtschaft und Recht (Kernfach) sowie Wirtschaftsinformatik.

Ab dem Schuljahr 2014/15 wird eine eigene Theaterklasse eingerichtet, in der neben dem nachmittäglichen Wahlunterricht dieses Fach auch in den Regelunterricht in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in Kunsterziehung, Musik und Sport einbezogen wird.[4]

Seit 2014 bietet die Schule das Wahlfach European Computer Driving Licence (für Schüler des wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweiges verpflichtend) an.

Das neu eingeführte Wahlfach Bogenschießen unterrichtet der Bundestrainer Oliver Haidn, der von Landau an das Robert-Koch-Gymnasium wechselte.[5]

Etablierte Wahlfächer in den Bereichen Musik (Chor, Orchester, Big Band, Instrumentalunterricht), Naturwissenschaft/Technik (Pluskurs Mathematik, Robotikkurs, Gewässerökologie, Programmiersprache C) und Sport (Reiten, Showturnen, Tanztheater, Mannschaftssportarten) wie auch journalistisches Schreiben, Schulsanitätsdienst und Tutorenprogramme runden das Angebot der Schule ab.[6]

Partnerschulen[Bearbeiten]

Das Robert-Koch-Gymnasium führt Austauschprogramme für Schüler mit folgenden Schulen durch:

Des Weiteren ist es Lehrerpartnerschule:

Weitere Angebote und Erfolge[Bearbeiten]

  • Film: 2008 wurde beim „Filmgipfel“ (Internationales Festival für Schülerfilmgruppen) der Film „Die Folgen eines Missbrauchs“ in die Bestenliste aufgenommen.[7]
  • Mathematik: Im Landeswettbewerb Mathematik 2005 erreichte das Gymnasium den 2. Preis.[8]
  • Sport: 2014 wurde die Eishockey-Mannschaft bayerischer Schul-Vizemeister.[9] Im September 2009 konnte die Beachvolleyball-Schulmannschaft des Gymnasiums im Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia den ersten Platz erreichen[10], nachdem bereits 2005 die bayerische Schulmeisterschaft im Volleyball gewonnen worden war.
  • Theater: Die Schule richtete im Juli 1999 die 43. und vom 26. bis 29.Juli 2009 die 53. Theatertage der bayerischen Gymnasien aus.[11] Außerdem fanden mehrfach die Theatertage der niederbayerischen Gymnasien hier statt. In den Jahren 1998 und 2002 nahmen Theatergruppen der Schule mit den Produktionen „Der Taugenichts“ und „Das kalte Herz“ an den Theatertagen der bayerischen Gymnasien teil.[12]
  • Deutscher Lehrerpreis 2013: Ein Team von 5 Lehrern erhielt für ihr Projekt „Nachhaltig Handeln - Solidarität zeigen“ den mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014: Das Robert-Koch-Gymnasium erhielt einen der fünf mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise.[13]

Neubau[Bearbeiten]

Von 2015 bis 2017 wird vom Landkreis Deggendorf ein den aktuellen und zukünftigen Anforderungen entsprechendes Schulgebäude am jetzigen Standort errichtet werden. Dieser Neubau wird auf einem erweiterten Gelände des bisherigen Schulzentrums entstehen, jedoch getrennt von den bisherigen Gebäuden. Ein Komplettumzug wird erst nach Fertigstellung der neuen Gebäude stattfinden.[14]

Bis 2012 wurde über längere Zeit der Standort des Gymnasiums in Frage gestellt. Eine Verlagerung des Gymnasiums nach Plattling oder in die Stadtteile Deggendorfs rechts der Donau wurde dabei ausführlich diskutiert. Der Kreistag Deggendorf beschloss, auch gestärkt durch die Einschätzung des bayerischen Kultusministeriums, das Gymnasium an seinem bisherigen Standort zu belassen und anstelle einer Generalsanierung einen Neubau vorzunehmen.[15]

Ehemalige Schüler[Bearbeiten]

Bekannte Lehrer[Bearbeiten]

  • Oliver Haidn, Bundestrainer Bogenschießen
  • Bernd Sibler, bayerischer Landtagsabgeordneter und Staatssekretär im Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. schulkompass.de Schulkompass - Fakten, abgerufen am 9. Oktober 2009
  2. robert-koch-gymnasium.de Lehrerliste - Sprechstunden, abgerufen am 12. Dezember 2011
  3. epaper.wochenblatt.de Deggendorfer Wochenblatt vom 17. März 2010, abgerufen am 17. OMärz 2010
  4. Tag der Offenen Tür am Robert-Koch-Gymnasium: Die Segel sind Richtung Zukunft gesetzt! https://robert-koch-gymnasium.de, 29. März 2014, abgerufen am 1. April 2014.
  5. Bogenschießen lernen beim Profi abgerufen am 2. April 2014
  6. roko.sz-deg.de (PDF; 104 kB) Wahlunterricht/Förderkurse, abgerufen am 16. Oktober 2009
  7. filmgipfel.de Siegerfilme und Bestenliste, abgerufen am 9. Oktober 2009
  8. bildungsklick.de Kultusstaatssekretär Freller eröffnet Festival „Young & Free on Tour 2005“ in Nürnberg, abgerufen am 9. Oktober 2009
  9. RoKo-Eishockey-Team feiert Vizemeisterschaft. pnp.de, 3. April 2014, abgerufen am 3. April 2014.
  10. sport-pol-online.de Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - Abschlusstabelle, abgerufen am 9. Oktober 2009
  11. verkuendung-bayern.de Theatertage der Gymnasien in Bayern, abgerufen am 9. Oktober 2009
  12. gymnasiumdorfen.de Gymnasium Dorfen, Download 46. bayr. Theatertage, abgerufen am 19. November 2009
  13. Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung - Preisverleihung im Allianz Forum in Berlin am 2. Juni 2014. Allianz Umweltstiftung, abgerufen am 8. Juni 2014.
  14. Informationsschreiben Robert-Koch-Gymnasium vom 28. Februar 2014
  15. Das Robert-Koch-Gymnasium bleibt in Deggendorf. pnp.de, 26. November 2012, abgerufen am 5. März 2014 (Aktuellster frei zugänglicher Artikel zur Verlagerungsdiskussion mit Verweisen auf frühere Berichte).
  16. wiki-de.genealogy.net Blumentritt (Familienname), abgerufen am 9. Oktober 2009
  17. plaxo.com Öffentliches Profil von RA Blumentritt, abgerufen am 9. Oktober 2009
  18. Bogenschießen lernen beim Profi abgerufen am 2. April 2014
  19. Robert-Koch-Gymnasium gewinnt Goldmedaille bei Jugend-trainiert-für-Olympia im Beachvolleyball www.bvv.volley.de