Roy Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roy Thomas

Roy Thomas (* 22. November 1940) ist ein US-amerikanischer Comic-Autor. Er war Stan Lees Nachfolger als Chefredakteur von Marvel. Bekannt wurde er vor allem durch seine Autorschaft an der Serie Conan der Barbar. Auch schrieb er das Drehbuch zum Zeichentrickfilm Fire and Ice.

Leben[Bearbeiten]

Der 1940 geborene Roy Thomas begeisterte sich bereits in seiner Kindheit für Comics. Nach dem Abschluss des Colleges 1961 arbeitete er vier Jahre als Lehrer. 1965 ging er nach New York City und arbeitete für den Verlag DC Comics als Assistent von Mort Weisinger. Im gleichen Jahr wechselte er als Autor zu Marvel Comics. Sein erster Comic war Whom Can I Turn To? in der Reihe Modeling with Millie, Nummer 44. Später schrieb er unter anderem für die Serien Iron Man, Doctor Strange, X-Men und The Avengers

1972 wurde Thomas Chefredakteur des Marvel-Verlags, schrieb aber weiter Comics, vor allem Conan der Barbar. Nachdem er 1974 den Posten des Chefredakteurs aufgab, folgen Arbeiten an unter anderem The Fantastic Four, Spider-Man und Ghost Rider.

1981 ging Thomas für einige Zeit wieder zum Konkurrenzverlag DC. 1985 kehrte er zu Marvel zurück. In den 1990ern schließlich widmete er sich mehr den Independent Comics, die außerhalb der großen Verlage erschienen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Interview in Alter Ego Vol. 3, Nr. 50, S. 4 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roy Thomas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien