Sørkapp-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sørkapp)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sørkapp-Land
Der Hornsundtind im Norden der Halbinsel
Der Hornsundtind im Norden der Halbinsel
Gewässer 1 Hornsund, Hambergbukta
Gewässer 2 Barentssee, Europäisches Nordmeer, Grönlandsee

Geographische Lage

76° 50′ 3″ N, 16° 23′ 56″ O76.83416666666716.398888888889Koordinaten: 76° 50′ 3″ N, 16° 23′ 56″ O
Sørkapp-Land (Svalbard und Jan Mayen)
Sørkapp-Land
Länge 52 km
Breite 50 km
Fläche 1800 km²
Am Sørkapp treffen sich drei große arktische Gewässer
Am Sørkapp treffen sich drei große arktische Gewässer

Sørkapp-Land ist der Name der südlichsten Halbinsel von Spitzbergen, der größten Insel Svalbards. Der Name kommt vom gleichnamigen Sørkapp (norwegisch für Südkap), dem Kap an der äußersten Südspitze Spitzbergens – wobei Sørkapp selbst allerdings auf der vorgelagerten Insel Sørkappøya liegt.

Das unbewohnte Land wird im Norden durch den Hornsund begrenzt, einen fast 30 Kilometer langen Einschnitt in die Westküste Spitzbergens. An der Ostküste liegt die rund 5 Kilometer ins Land reichende Bucht Hambergbukta. Die 15 Kilometer breite Anbindung der Halbinsel im Norden wird durch die Gletscher Hornbreen und Hambergbreen markiert. Nördlich des Sundes liegt Wedel-Jarlsberg-Land, nördlich der beiden Gletscher Torell-Land. Die nächstgelegene menschliche Ansiedlung ist die polnische Station gegenüber am Hornsund, mit einer ständigen Besatzung von 10 Forschern.

Das Sørkapp markiert die Grenze zwischen der Barentssee im Osten und Südosten, dem Europäischen Nordmeer im Südwesten und der Grönlandsee im Nordwesten.

Die Halbinsel gehört vollständig zum Sør-Spitsbergen-Nationalpark (1 auf der Karte) und bildet etwa dessen südliches Drittel. Der größere Nordteil des Nationalparks wird vom Wedel-Jarlsberg-Land sowie vom Torrell-Land eingenommen.

Nationalparks in Svalbard

Literatur[Bearbeiten]