Savia (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savia
Sänger Carlos Escobedo im Jahr 2013.
Sänger Carlos Escobedo im Jahr 2013.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Metal
Gründung 2005
Auflösung 2009
Website http://www.savia.ws/
Gründungsmitglieder
Carlos Escobedo
Alberto Madrid († 2006)
Letzte Besetzung
Gesang, Gitarre
Carlos Escobedo
Bass, Backgroundgesang
Jésus Pulido
Gitarre
Fernado Lamoneda
Schlagzeug
José Pereira

Savia ist 2005 aus der spanischen Rockband Sôber entstanden. Gründer ist der Sänger Carlos Escobedo, welcher auch bei Sôber das Mikrofon in den Händen hielt. Sein Bruder Jorge gründete zur selben Zeit die Metalband Skizoo.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde von Carlos Escobedo, dem Sänger von Sôber und seinem ehemaligen Schlagzeuger und Gitarristen Alberto Madrid 2005 in Madrid kurz nach der Auflösung der Band Sôber gegründet. Zu der Band stießen noch Jésus Pulido, welcher die Bassgitarre bedient und für den Backgroundgesang verantwortlich ist, der Gitarrist Fernando Lamoneda, sowie José Pereira, welcher Alberto Madrid am Schlagzeug ablöste. Alberto verließ Savia kurz nach der Gründung. 2005 erschien ihr Debütalbum Insensible und nur ein Jahr später veröffentlichte die Band mit Savia ihr zweites Studioalbum. 2008 kam mit Fragile ihr drittes und bis heute letztes Studioalbum auf dem Markt. 2006 verstarb der ehemalige Drummer Alberto Madrid nach einem Verkehrsunfall. 2007 veröffentlichte die Band Savia als Deluxe-Edition. Fragile, das 2008 veröffentlicht wurde, ist ihr viertes und bisher letztes Album.

Texte und Musik[Bearbeiten]

Die Texte sind der Thematik von Sôber fast gleichgesetzt, jedoch werden die Songs auch teilweise auf Englisch vertont. Zudem schreibt die Band ihre Texte selbst. Ein weiteres Merkmal der Band sind ihre starken musikalischen Strukturen.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Insensible (2005)
  • Savia (2006)
  • Fragile (2008)

Weblinks[Bearbeiten]