Schlacht von Rovine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Rovine fand am 17. Mai 1395[1] zwischen der walachischen Armee unter Führung des Woiwoden Mircea cel Bătrân (1355–1418) und den von Bayezid I. geleiteten osmanischen Invasionstruppen statt. Die Schlacht soll in der Nähe des Flusses Argeș stattgefunden haben[2]. Der genaue Schauplatz der Schlacht ist ebenso umstritten wie ihr Ausgang, obwohl in der Literatur mehrheitlich von einem walachischen Sieg oder zumindest Vorteil ausgegangen wird.[3] [4] [5] [6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. George Ostrogorsky: History of the Byzantine State. Rutgers University Press, 1969, ISBN 0-8135-1198-4, S. 551.
  2. Dan Ioan Muresan: Avant Nicopolis. Observations sur la campagne de 1395 pour le contrôle du Bas-Danube (Memento vom 17. Juni 2010 im Internet Archive) In: deremilitari.org
  3. John Van Antwerp: The Late Medieval Balkans: A Critical Survey from the Late Twelfth Century to the Ottoman Conquest. University of Michigan Press, 1994, ISBN 0-472-08260-4. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  4. Norman Angell: Peace Theories and the Balkan War. Kessinger Publishing, 2004, ISBN 1-4191-4050-7. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  5. Jim Bradbury: The Routledge Companion to Medieval Warfare. Routledge, 2004, ISBN 0-415-22126-9. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  6. Norman L. Forter, Demeter B. Rostovsky: The Roumanian Handbook. Ayer Publishing, 1971, ISBN 0-405-02747-8. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)