Schlucken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlucken ist

  • eine komplexe Bewegungsabfolge vieler Muskeln im Mund-, Rachen- und Halsbereich, die unter anderem der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme dient - siehe Schluckakt
  • eine umgangssprachliche Bezeichnung für

Im übertragenen Sinn wird damit zum Ausdruck gebracht, dass jemand einen gegebenen Zustand wohl oder übel akzeptieren muss (eine Kröte schlucken) und aus bestimmten Gründen nicht dagegen aufbegehrt (den Protest hinunter schlucken).


Ein Schluck ist

  • die Menge einer Flüssigkeit, die bei einem einzelnen Schluckakt zu sich genommen werden kann (in der Regel maximal 5-20 ml); bei festen Nahrungsmitteln wird von einem Bissen gesprochen - siehe Bolus
  • ein unbestimmtes Mengenmaß (ein Schluck Wasser)
  • in einigen Regionen die Bezeichnung für Schnaps


Schluck ist der Familienname von

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.