Schmetterlinge im Bauch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Schmetterlinge im Bauch
Sib (Logo).jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 2006
Produktions-
unternehmen
Producers at Work
Länge ca. 23 Minuten
Episoden 123
Genre Telenovela
Titelmusik Sascha Pierro – Es ist mehr
Produktion
Idee Aglef Püschel, Dieter Fleiter
Erstausstrahlung 21. August 2006 auf Sat.1
Besetzung

Schmetterlinge im Bauch (kurz: „SiB“) ist eine deutsche Telenovela. Sie wurde ab dem 21. August 2006 montags bis freitags auf dem Sender Sat.1 ausgestrahlt.

Samstags wurden alle Folgen der Woche wiederholt. SiB wurde von der ProSiebenSat.1 Media AG gegründeten Firma Producers at Work produziert. Die Einschaltquoten waren anfangs sehr hoch, doch dann sanken sie immer weiter. Am 31. Oktober 2006 wurde ein einstündiges Special gezeigt. Wegen anhaltend niedriger Einschaltquoten wurde die Telenovela im Februar 2007 eingestellt. Der angestammte Sendeplatz von wochentags 18:45 Uhr wurde ab Anfang 2007 auf samstags 10:30 - 13:00 Uhr verlegt. Die letzte Folge wurde am 10. Februar 2007 ausgestrahlt. Vom 2. Februar bis 31. August 2008 strahlte Puls 4 samstags uns sonntags jeweils noch einmal alle Folgen der Telenovela aus. Vom 3. November 2008 bis 27. Februar 2009 sendete Sat.1 die ersten 80 Folgen der Telenovela erneut montags bis freitags um 10:00 Uhr.

Seit Mai 2012 strahlt der digitale Bezahlfernsehsender SAT.1 emotions die gesamten Folgen von SiB in regelmäßigen Abständen wieder aus.

In Italien lief die Serie unter dem Titel Cuori tra le nuvole. In Indien und Belgien lief die Serie unter dem internationalen Titel Love Is in the Air. In Polen lief die Serie unter dem Titel Milosc puka do drzwi. In Lettland lief die Serie unter dem Titel Milestiba ir Kaut kur gaisa. In Bulgarien läuft die Serie 2009 neu an.

Handlung[Bearbeiten]

Die gelernte Reiseverkehrskauffrau Nelly Heldmann wird unmittelbar vor ihrer Hochzeit von ihrem Verlobten Jens betrogen und flüchtet daraufhin mit dem Hochzeitsauto von Bielefeld Richtung Berlin, wo sie – noch im Brautkleid – eine Arbeit als Service-Managerin der Business-Lounge bei der Fluggesellschaft Star Line bekommt. Schnell stellt sie fest, dass in der Firma sowohl neue Freunde als auch Feinde auf sie warten. Wenig später lernt sie zufällig den Möbeldesigner und ihren Nachbarn Nils Heyden kennen, der gerade seine pubertierenden Zwillingsschwestern Alex und Laja bei sich aufgenommen hat – zum Unwillen seiner Verlobten Melanie, von der Nils sich noch vor dem Traualtar trennt. Nach einer Zeit stellt Nils fest, dass er Nelly liebt. Nelly aber merkt davon nichts und hat eine Beziehung mit dem Chefpiloten Mark Eppinger, dem Bruder des Firmenchefs Konstantin Eppinger von Star Line. Zwischen Nelly und Nils baut sich eine innige Freundschaft auf. Um jedoch der Liebe zu Nelly aus dem Weg zu gehen, beginnt Nils eine Affäre mit der Stewardess Maybritt. Als Mark sie jedoch bei der Hochzeit von Jens und Anne nicht begleiten will, nimmt Nelly Nils mit und stellt ihn als ihren Verlobten vor. Am Polterabend merkt Nelly auf einmal, dass Nils nicht mehr ihr bester Freund ist, sondern der Mann, den sie liebt, obwohl sie es nicht wahrhaben will. Nach einem Gefühlsausbruch von Nils weiß sie nun ganz sicher, dass sie Nils liebt. Doch dann taucht plötzlich Mark auf und Nelly weiß nicht, was sie tun soll. Bei der Hochzeit wird Nelly aber klar, dass sie Nils und nicht Mark will. Nils trennt sich von Maybritt, da er fair zu ihr sein will. Als Mark Nelly einen Heiratsantrag macht und Nils glaubt, Nelly hätte angenommen, reist er ab. Zum Glück springt das Auto nicht an und Nelly holt ihn noch ein und gesteht ihm, dass sie ihn von Anfang an geliebt habe, es aber nicht wahrhaben wollte. Aber jetzt wissen beide, dass sie zusammengehören.

Hintergrund[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

Die Telenovela wurde ab dem 5. Mai 2006 in den Park Studios in Potsdam-Babelsberg von der Firma Producers at Work, einer neu gegründeten Tochtergesellschaft der ProSiebenSat.1 Media AG, produziert. Handlungsort ist Berlin.

Nach mehreren Versuchen, die Serie auf Grund geringer Einschaltquoten neu auszurichten, gab Sat.1 am 11. Dezember 2006 überraschend bekannt, dass man Schmetterlinge im Bauch im Zuge einer Programmumgestaltung aus dem Vorabendprogramm des Senders entfernen und von ursprünglich 280 geplanten Folgen auf 123 verkürzen würde.[1] Die letzte Folge auf dem ursprünglichen Sendeplatz um 18:45 Uhr wurde infolgedessen am 29. Dezember ausgestrahlt. Die verbliebenen Folgen wurden von nun an bis 10. Februar 2007 samstags ab 10:30 Uhr gesendet.

Die Telenovela endet mit einem Happy End.

Merchandise[Bearbeiten]

Hintergründe und Specials zur Serie wurden vor allem durch das hauseigene Boulevard-Magazin Blitz ausgestrahlt. Des Weiteren erschien im November 2006 ein Roman mit dem Titel Berlin, ich komme!, welcher sich inhaltlich mit den Anfängen der Telenovela beschäftigt. Noch im Januar sollte der zweite Roman mit dem Titel Bruchlandung erscheinen. Zwischenzeitlich waren für Januar 2007 zudem zwei DVD-Boxen à drei DVDs mit den ersten vierzig Episoden angekündigt, die jedoch auf Grund des plötzlichen Drehstopps wieder abgesagt wurden.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptrollen[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Folgen Bemerkungen
Alissa Jung Nelly Heldmann 1–123 Protagonistin
Service Managerin der Business-Lounge bei "Star Line"
Ex-Verlobte von Jens, Tochter von Carola, Freundin von Nils , Ex-Freundin von Mark
Raphaël Vogt Nils Heyden 1–123 Protagonist
Möbeldesigner und Schreiner
Bruder von Alex und Laja, Neffe von Inge, Ex-Verlobter von Melanie, Freund von Nelly
Marie Munz Judith von Bütow 1–123 Antagonistin
Geschäftsführerin von "Star Line"
Laurent Daniels Volker Möllenkamp 1–123 Cateringchef
Sonja Gerhardt Alexandra „Alex“ Heyden 1–123 Schwester von Nils und Laja, Nichte von Inge, Ex-Freundin von Simon
April Hailer Carola Heldmann 1–123 Freundin von Martin
Matthias Paul Konstantin Eppinger 1–123 Geschäftsführer von "Star Line"
Bruder von Mark
Sandra Schreiber Aglaja „Laja“ Heyden 1–123 Schwester von Nils und Alex, Nichte von Inge, Ex-Freundin von Simon
Nicole Ernst Katrin Meyer 2–123 Abteilungsleiterin eines Kaufhauses
Freundin von Henning
Matthias Matz Henning Kossmann 2–123 Buchhalter bei "Star Line"
Freund von Katrin
Jannek Petri Mark Eppinger 2–123 Pilot bei "Star Line"
Bruder von Konstantin , Ex-Freund von Nelly
Julia Philippi Jennifer „Jenny“ Wendt 2–123 Stewardess bei "Star Line"
Freundin von Jochen
Christian Wunderlich Jochen „Klemmi“ Klemm 2–123 Beauftragter für die Flugabwicklung bei "Star Line"
Freund von Jenny
Bernd E. Jäger van Boxen Martin Rudolph 4–123 Besitzer des Öko-Supermarktes
Vater von Simon, Freund von Carola
Paco-Luca Nitsche Simon „Zack“ Rudolph 4–123 Mitarbeiter im Öko-Supermarkt
Sohn von Martin, Ex-Freund von Alex und Laja
Claudia Vogt Maybritt Schelling 5–123 Chefstewardess bei "Star Line"
Zacharias Preen Hartmut Hallstedt 8–123 Geschäftsmann

Nebenrollen[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Folgen Bemerkungen
Sascha Tschorn Jens Lachner 1–119 Ex-Verlobter von Nelly; Mann von Anne (anfangs Affäre)
Anna Luise Kiss Melanie Schmidt 1–27 Rechtsanwältin
Ex-Verlobte von Nils
Gertie Honeck Inge Bootsmann 1–5
?–?
Tante von Nils, Alex und Laja
Timmi Trinks Leander Blumfeld  ? Millionärssohn

Regie[Bearbeiten]

Regisseur(in) Folgen
Winfried Bonengel (11–15) (36–40)
Ralph Briedle (56–60)
Petra Clever (16–21)
Seyhan Derin (46–50)
Tina Faust (91–96)
Ulrike Hamacher (31–35)
Thomas Herrmann (51–55)
Franziska Hörisch (67–70)
Renata Kaye (41–45)
Tina Kriwitz (1–5) (102–105)
Sabine Landgraeber (76–80)
Andreas Morell (26–30) (111–115)
Jurij Neumann (61–66) (86–90) (106–110) (121–123)
Hartwig van der Neut (81–85)
Gudrun Scheerer (22–25) (97–101)
Laurenz Schlüter (6–10) (71–75) (116–120)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Quotenmeter.de: 'Schmetterlinge im Bauch' fliegen mit miesen Quoten aus dem Vorabend, 30. Dezember 2006 (Zugriff am 16. Dezember 2013)

Weblinks[Bearbeiten]