Schritte in der Nacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Schritte in der Nacht
Originaltitel He Walked By Night
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1948
Länge 79 Minuten
Stab
Regie Alfred L. Werker
Anthony Mann (ungenannt)
Drehbuch John C. Higgins
Crane Wilbur
Produktion Bryan Foy
Robert Kane
Musik Leonid Raab
Kamera John Alton
Schnitt Alfred DeGaetano
Besetzung

Schritte in der Nacht (Alternativtitel: Schritte ohne Spur, Originaltitel: He Walked by Night) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir von Alfred L. Werker aus dem Jahr 1948.

Handlung[Bearbeiten]

Bei einem Einbruchsversuch in ein Elektrogeschäft in Los Angeles wird der Verbrecher Roy Morgan von einem Polizeioffizier ertappt. Er erschießt ihn und flieht. Die beiden Sergeants Marty Brennan und Chuck Jones übernehmen die Ermittlungen in dem Fall. Mit Hilfe moderner Spurensicherungsmethoden des Polizeilaborspezialisten Lee Whitey versuchen sie dem Täter aufzuspüren. Sie stoßen auf den Elektronikhändler Paul Reeves, der Morgans Beutestücke unwissentlich in Kommission nimmt und weiterverkauft. Die Polizei stellt Morgan in Reeves Laden eine Falle. Dieser kann jedoch entkommen und schießt dabei Sergeant Jones zum Krüppel. Durch den Einsatz zahlreicher moderner Ermittlungsmethoden findet die Polizei letztendlich die Identität des Täters heraus und versucht Morgan in dessen Haus festzunehmen. Dieser kann anfangs in die Kanalisation entkommen, wird dort aber schließlich auf der Flucht gestellt und erschossen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Schritte in der Nacht startete am 24. November 1948 in den Kinos der USA.[1] In Deutschland kam er am 24. Februar 1950 in die Kinos.[2]

Der Film inspirierte den mitwirkenden Schauspieler Jack Webb zur Entwicklung der US-Fernsehserie Polizeibericht (Originaltitel: Dragnet).[3]

Zahlreiche Szenen des Films wurden unter der Regie von Anthony Mann gedreht, der im Vorspann allerdings ungenannt bleibt.[3]

Kritik[Bearbeiten]

„Spannend und durch gute Darsteller semidokumentarisch in Szene gesetzter Krimi mit ausgezeichneter Kameraarbeit und einigen realistischen Härten.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schritte in der Nacht in der Internet Movie Database (englisch).
  2. a b Schritte in der Nacht im Lexikon des Internationalen Films.
  3. a b Alain Silver, Elizabeth Ward (Hrsg.): Film Noir. An Encyclopedic Reference to the American Style, Third Edition. Overlook/Duckworth, New York/Woodstock/London 1992, ISBN 978-0-87951-479-2, S. 121–123.